Was macht ein*e Sozialpädagoge*Sozialpädagogin?

Sozialpädagoginnen*pädagogen beschäftigen sich mit der Unterstützung von Menschen bei deren Lebensbewältigung. Dabei helfen sie insbesondere Kindern und Jugendlichen z.B. bei unterschiedlichen Problemen (persönlich, schulisch etc.), unterstützen die Persönlichkeitsentwicklung, helfen bei Hausaufgaben/beim Lernen usw. Die Sozialpädagoginnen und -pädagogen können dabei in unterschiedlichen Bereichen wie bspw. in Horten oder im „Sonderschulbereich“ tätig werden.

Was macht ein*e Sozialpädagoge*Sozialpädagogin?

Berufsbild Sozialpädagoge*Sozialpädagogin

Um im Bereich der Sozialpädagogik tätig werden zu können, ist der Abschluss eines Diplomlehrganges am Kolleg oder eines facheinschlägigen Studienganges nötig. Darüber hinaus sollten die Berufsanwärter*innen insbesondere Empathie, Freude am Umgang mit Menschen (besonders mit Kindern und Jugendlichen), Kommunikationsfähigkeit, psychische und teils auch physische Belastbarkeit, Organisationstalent, ein selbständiger Arbeitsstil und die Bereitschaft zur laufenden Weiterbildung mitgebracht werden.


Die Aufgaben von Sozialpädagogen

Die Aufgaben können je nach tatsächlichem Einsatzgebiet variieren, weshalb hier nur ein paar grundlegende Tätigkeiten aufgelistet werden.

  • Betreuung von Kindern und Jugendlichen
  • Unterstützung/Förderung der Persönlichkeitsentwicklung
  • Hilfe bei unterschiedlichen Problemen
  • Unterstützung bei Hausaufgaben/beim Lernen
  • (Mit-)Gestaltung eines Betreuungsplans
  • Kommunikation mit Eltern
  • Organisatorische/Administrative Aufgaben
  • Häufig auch gemeinsame Projekte (Kochen, Ausflüge etc.) organisieren
  • Usw.

Die Ausbildung, Berufsaussichten und Karrierechancen

Wie oben kurz angeschnitten, kann die Ausbildung in Form eines Diplomlehrganges am Kolleg für Sozialpädagogik oder eines Studiums der Sozialpädagogik erfolgen. Für die Pädagoginnen*Pädagogen ist es besonders wichtig, sich auch fortlaufend weiterzubilden, da sich die Jugendkultur auch stetig verändert und immer wieder neue Herangehensweisen bzw. Methoden entwickelt werden.

Da sich im Bereich der Sozialpädagogik ein breites Spektrum an Arbeitsmöglichkeiten anbietet, stehen die Berufschancen sehr gut. Es wird auch laufend nach qualifizierten Personal in den unterschiedlichsten Bereichen gesucht. Natürlich können die Karrierechancen durch weitere Aus- und Weiterbildungen zusätzlich erhöht werden.


Das Gehalt von Sozialpädagogen

Sozialpädagogen*Sozialpädagoginnen verdienen in Österreich bei Einstieg laut Kollektivvertrag ein Bruttogehalt von durchschnittlich ca. € 2.200,- bis 2.900,- pro Monat. Der tatsächliche Betrag kann dabei durch etwaige Zulagen (z.B. für Wochenenddienste) auch höher ausfallen. Im Angestelltenverhältnis steht es dem*der Arbeitgeber*in natürlich frei, eine Überzahlung je nach Qualifikation zu leisten.

 

Weitere News

Durch den Wiener Karriere Blog informieren wir Bewerber*innen sowie Arbeitgeber über alltägliche Trends aus unserer Arbeitswelt. Jobsuchende in Wien bereiten wir durch informative Bewerbungstipps auf die bevorstehende Bewerbungsphase vor und gewähren einen realen Einblick in Vorstellungsgespräche, berufliche Verhaltensregeln und allgemeine Situationen im Berufsalltag. Mit dem Blogbereich von wienerjobs.at möchten wir speziell das Leben von Jobanwärter*innen erleichtern und ihnen zur Verwirklichung von Karriereträumen verhelfen. Sie als Unternehmen profitieren ebenfalls von unserem Blogbereich, wo Sie mit firmeneigenen Blogbeiträgen (Arbeitgebernews) einen prominenten Platz auf der Startseite von wienerjobs.at buchen können. Als zusätzliche Möglichkeit zur Unternehmenspräsentation ziehen Arbeitgeber potenzielle Mitarbeiter*innen in ihren Bann und betreiben damit erfolgreiches Employer Branding.