Was macht ein*e Personalsachbearbeiter*in?

Personalsachbearbeiter*innen kümmern sich um alle administrativen und organisatorischen Aufgaben im Personalbereich. Dabei übernehmen sie innerhalb des jeweiligen Unternehmens z.B. die Anmeldung neuer Mitarbeiter*innen, helfen bei der bzw. übernehmen die Einsatzplanung, führen diverse Listen (Stunden-, Urlaubs-, Krankheitsaufzeichnungen usw.) und sind meist auch für die Lohnverrechnung zuständig. Die Sachbearbeiter*innen sorgen für eine ordnungsgemäße Dokumentation innerhalb Personalakten und fungieren als Bindeglied zwischen Geschäftsführung und Mitarbeiter*innen.

Was macht ein*e Personalsachbearbeiter*in?

Berufsbild Personalsachbearbeiter*in

Um in den Beruf einsteigen zu können, bieten sich unterschiedliche Ausbildung im wirtschaftliche oder kaufmännische Bereich als adäquate Grundlage an. Darüber hinaus sollten die künftigen Personalsachbearbeiter*innen insbesondere Zahlenaffinität, Organisationsgeschick, Kommunikationstalent sowie Freude am Umgang mit Menschen, gute EDV-Anwenderkenntnisse, logisch-analytisches Denkvermögen, Teamfähigkeit und eine sehr genaue Arbeitsweise mitbringen.


Die Aufgaben von Personalsachbearbeiter*innen

  • Führung der Personalakten
  • Bewerbungswesen
  • Erstellung unterschiedlicher Dokumente (Zeugnisse, Verträge etc.)
  • Informationen an Mitarbeiter*innen weiterleiten
  • Unterschiedliche Listen/Aufzeichnungen führen (Stunden, Krankheitsfälle, Urlaub usw.)
  • Veranstaltungen für Mitarbeiter*innen planen
  • Fortlaufend Personaldaten verwalten
  • Etc.

Die Ausbildung und Karrierechancen

Um als Personalsachbearbeiter*in tätig werden zu können, stehen – wie bereits erwähnt – verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten als Grundlage zur Verfügung. Dabei kommen alle wirtschaftlichen oder kaufmännischen Ausbildungen (Lehre, berufsbildende mittlere/höhere Schulen, Studium) in Frage. Zusätzliche (Spezial-) Aus- bzw. Weiterbildung bieten indes die Möglichkeit, nötiges Fachwissen (z.B. Angestelltengesetzes, Rechnungswesens, Lohnverrechnung usw.) zu erlangen, um alle Voraussetzungen zur Berufsausübung zu erfüllen.

Die Berufsaussichten sind stabil, da Personalsachbearbeiter*innen branchenunabhängig eingesetzt werden können. Durch etwaige Aus- und Weiterbildungen kann zudem fundiertes Wissen erreicht und damit die eigene Karriere vorangetrieben werden.


Das Gehalt von von Personalsachbearbeiter*innen

Personalsachbearbeiter*innen verdienen in Österreich bei Einstieg nach abgeschlossener Ausbildung laut Kollektivvertrag ein Bruttogehalt von durchschnittlich ca. € 1.500,- bis € 2.500,- pro Monat. Die Höhe richtet sich dabei stark nach Ausbildungsniveau und etwaigen Fachkenntnissen. Im Angestelltenverhältnis steht es dem*der Arbeitgeber*in natürlich frei, eine Überzahlung je nach Qualifikation zu leisten.

 

Weitere News

Durch den Wiener Karriere Blog informieren wir Bewerber*innen sowie Arbeitgeber über alltägliche Trends aus unserer Arbeitswelt. Jobsuchende in Wien bereiten wir durch informative Bewerbungstipps auf die bevorstehende Bewerbungsphase vor und gewähren einen realen Einblick in Vorstellungsgespräche, berufliche Verhaltensregeln und allgemeine Situationen im Berufsalltag. Mit dem Blogbereich von wienerjobs.at möchten wir speziell das Leben von Jobanwärter*innen erleichtern und ihnen zur Verwirklichung von Karriereträumen verhelfen. Sie als Unternehmen profitieren ebenfalls von unserem Blogbereich, wo Sie mit firmeneigenen Blogbeiträgen (Arbeitgebernews) einen prominenten Platz auf der Startseite von wienerjobs.at buchen können. Als zusätzliche Möglichkeit zur Unternehmenspräsentation ziehen Arbeitgeber potenzielle Mitarbeiter*innen in ihren Bann und betreiben damit erfolgreiches Employer Branding.