Was macht ein*e Einkäufer*in?

Einkäufer*innen beschäftigen sich mit dem Einkauf aller Betriebs- und Arbeitsmittel sowie Dienstleistungen zur Aufrechterhaltung des Unternehmens. Sie ermitteln in enger Zusammenarbeit mit Lager und Geschäftsführung den jeweiligen Bedarf des Unternehmens, verhandeln darauf basierend Angebote, schließen Verträge mit Lieferant*innen, organisieren den Transport und arbeiten dabei mit unterschiedlichen Speditionsfirmen zusammen. Auch nach dem Einkauf stehen sie weiter mit dem Lager in Kontakt und informieren dieses über Lieferungen, halten alle Liefer- und Zahlungsfristen im Blick und berücksichtigen mögliche Zollbestimmungen (bei Einfuhr aus dem Ausland).

Was macht ein*e Einkäufer*in?

Berufsbild Einkäufer*in

Der Beruf kann in Form einer Lehrausbildung erlernt oder nach Abschluss einer kaufmännischen mittleren/höheren Schule ausgeübt werden. Künftige Einkäufer*innen sollte darüber hinaus vor allem großes Organisationstalent, logisches Denken, Fremdsprachenkenntnisse (insbesondere Englisch – je nach Unternehmen können aber auch andere Sprachen äußerst gefragt sein), Reisebereitschaft und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit mitbringen.


Die Aufgaben von Einkäufer*innen

  • Fortlaufende Ermittlung des Warenbedarfs
  • Lieferangebote einholen und vergleichen
  • Bestellungen durchführen
  • (mögliche) Lieferant*innen und Messen besuchen
  • Verträge mit Lieferant*innen abschließen
  • Koordination der Lieferung mit Lager
  • Lieferungs- und Rechnungskontrollen
  • Interne und externe Korrespondenz
  • Zollbestimmungen beachten und prüfen

Die Ausbildung und Karrierechancen

Wie erwähnt, kann der Beruf durch eine dreijährige Lehrausbildung zum*zur Einkäufer*in erlernt werden. Darüber hinaus erscheinen auch der Abschluss einer höheren/mittleren berufsbildenden Schule (besonders HAS/HAK) oder eines facheinschlägigen Studiums als äußerst geeignet. Um erfolgreich im Einkauf arbeiten zu können, sollten jedenfalls fundierte Grundlagenkenntnisse in den Bereichen Wirtschaft, Lager, EDV und Verwaltung vorliegen.

Einkäufer*innen haben sehr gute Berufsaussichten, da sie in allen Branchen eingesetzt werden können und auch fortlaufend qualifiziertes Personal gesucht wird. Je nach Ausbildungsniveau, Arbeitserfahrung und Bereitschaft zur laufenden Fortbildung stehen auch die internen Aufstiegschancen sehr gut.


Das Gehalt von von Einkäufer*innen

Einkäufer*innen verdienen in Österreich laut Kollektivvertrag ein Bruttoeinstiegsgehalt von durchschnittlich € 1.500,- bis 2.500,- pro Monat. Der genaue Betrag hängt dabei von der jeweiligen Ausbildung ab und kann deshalb derart unterschiedlich ausfallen. Ob eine Überzahlung bei jeweiliger Qualifikation und Berufserfahrung möglich ist, liegt natürlich im Ermessen des*der Arbeitgeber*in.

 

Weitere News

Durch den Wiener Karriere Blog informieren wir Bewerber*innen sowie Arbeitgeber über alltägliche Trends aus unserer Arbeitswelt. Jobsuchende in Wien bereiten wir durch informative Bewerbungstipps auf die bevorstehende Bewerbungsphase vor und gewähren einen realen Einblick in Vorstellungsgespräche, berufliche Verhaltensregeln und allgemeine Situationen im Berufsalltag. Mit dem Blogbereich von wienerjobs.at möchten wir speziell das Leben von Jobanwärter*innen erleichtern und ihnen zur Verwirklichung von Karriereträumen verhelfen. Sie als Unternehmen profitieren ebenfalls von unserem Blogbereich, wo Sie mit firmeneigenen Blogbeiträgen (Arbeitgebernews) einen prominenten Platz auf der Startseite von wienerjobs.at buchen können. Als zusätzliche Möglichkeit zur Unternehmenspräsentation ziehen Arbeitgeber potenzielle Mitarbeiter*innen in ihren Bann und betreiben damit erfolgreiches Employer Branding.