Was macht ein*e Einzelhandelskauffrau*mann?

Das Berufsbild von Einzelhandelskaufleuten ist vielfältig, sie arbeiten in einer Vielzahl unterschiedlicher Betriebe und Teil-Branchen. In jedem Fall aber verkaufen sie Waren in Einzelhandelsgeschäften an Kund*innen.

Was macht ein*e Einzelhandelskauffrau*mann?

Berufsbild Einzalhandelskauffrau*mann

Und genau weil sie viel Kundenkontakt haben, sind soziale Kompetenzen und gute Umgangsformen eine entscheidende Grundvoraussetzung für sie. Um ihre Kund*innen gut beraten zu können, benötigen sie die Fähigkeit Sachverhalte rasch zu erkennen, diese gegebenenfalls durch gezielte Fragen zu ermitteln und Produkte gut zu erklären. Sowohl wegen der unterschiedlichen Teilbereiche im Einzelhandel als auch wegen der Fähigkeit zu kompetenter Beratung, sind Produktkenntnisse, welche auch immer wieder aktualisiert gehören, essentiell.

Teamfähigkeit ist ebenfalls sehr wichtig, da in den meisten Betrieben mehrere Mitarbeiter*innen tätig sind. Denn in vielen Handelsbetrieben sind unterschiedliche Mitarbeiter zu unterschiedlichen Zeiten tätig, weswegen hier Aufgaben untereinander koordiniert gehören.


Die Aufgaben von Einzalhandelskauffrauen*männer

  • Verkauf von Produkten an Kund*innen
  • Erheben von deren Bedürfnissen, Beraten und Legen von Angeboten
  • Erfolgsorientierung und Erfolgshunger beim Verkaufen
  • Verhandlungsvermögen
  • Rechnungslegung und Tätigkeit an der Kasse
  • Bestellwesen
  • Lagerhaltung
  • Reklamationsabwicklung
  • Rechtliches Know-How zur korrekten Abwicklung von Verkäufen und Reklamationen
  • Betreuung und Dekoration von Verkaufsräumen

Die Ausbildung und Karrierechancen

Die Lehre zum Einzelhandelskaufmann / zur Einzelhandelskauffrau dauert 3 Jahre und schließt mit einer Lehrabschlussprüfung ab. Wichtig ist, dass - wie schon oben angeschnitten - dieser Beruf sehr vielfältig ist. Dementsprechend gibt es auch in der Ausbildung jedes Lehrlings 1 von insgesamt 15 Schwerpunkten. Der jeweilige Ausbildungsschwerpunkt hängt von der Branche ab, in der der Betrieb des Lehrlings tätig ist. Einzelhandelskaufleute werden immer benötigt, solange es Geschäfte gibt, insbesonders in Ballungszentren.

Da die Digitalisierung aber gerade voll im Gange ist und diese auch vor dem Handel nicht halt macht, so ist davon auszugehen, dass sich die Tätigkeit vieler Mitarbeiter*innen im Einzelhandel verstärkt von stationärem Handel zum Online-Handel entwickeln wird. Und deshalb ist es empfehlenswert, den Zusatz-Schwerpunkt „Digitaler Verkauf“ in der Ausbildung zumindest ernsthaft ins Auge zu fassen.

Der klassische Karrierepfad im Einzelhandel geht vom reinen Verkauf hin zur Abteilungs- und Filialleitung. Ein Wechsel in den Einkauf oder in die Revision sind ebenso möglich wie der Aufstieg in die Geschäftsführung. Auch als Selbständige können Kaufleute tätig sein.


Das Gehalt von von Einzalhandelskauffrauen*männer

Das durchschnittliche Bruttomonatsgehalt für Einzelhandelskaufleute liegt in Österreich bei € ~2.100,-, das kollektivvertragliche Einstiegsgehalt bei € ~1.700,-. Das Gehalt kann jedoch je nach Ausbildung, Anstellungsart und Branche stark variieren und dabei um einiges höher ausfallen. Natürlich stehet es dem*der Arbeitgeber*in auch frei, je nach Qualifikationen und Berufserfahrung eine Überzahlung zu leisten. Zudem gibt es in vielen Unternehmen der Branche zusätzlich zum Grundgehalt auch noch Prämien- bzw. Provisions-Modelle, um die Mitarbeiter*innen zum erfolgreichen Verkaufen ihrer Produkte zu motivieren.

 

Weitere News

Durch den Wiener Karriere Blog informieren wir Bewerber*innen sowie Arbeitgeber über alltägliche Trends aus unserer Arbeitswelt. Jobsuchende in Wien bereiten wir durch informative Bewerbungstipps auf die bevorstehende Bewerbungsphase vor und gewähren einen realen Einblick in Vorstellungsgespräche, berufliche Verhaltensregeln und allgemeine Situationen im Berufsalltag. Mit dem Blogbereich von wienerjobs.at möchten wir speziell das Leben von Jobanwärter*innen erleichtern und ihnen zur Verwirklichung von Karriereträumen verhelfen. Sie als Unternehmen profitieren ebenfalls von unserem Blogbereich, wo Sie mit firmeneigenen Blogbeiträgen (Arbeitgebernews) einen prominenten Platz auf der Startseite von wienerjobs.at buchen können. Als zusätzliche Möglichkeit zur Unternehmenspräsentation ziehen Arbeitgeber potenzielle Mitarbeiter*innen in ihren Bann und betreiben damit erfolgreiches Employer Branding.