Baue die Brücke zwischen Mensch & Maschine - Karriere als Automatisierungstechniker:in

Insgesamt ist der Beruf des Automatisierungstechnikers eine aufregende und vielversprechende Wahl für technisch interessierte Personen. Mit den stetig wachsenden Anforderungen an Automatisierung und Industrie 4.0 sind Automatisierungstechniker:innen gefragter denn je. Wenn du ein Interesse an Technologie, Programmierung und der Gestaltung zukunftsweisender Lösungen hast, bietet dir die Automatisierungstechnik eine vielseitige und lohnende Karriere mit hervorragenden Aussichten auf beruflichen Erfolg und persönliche Weiterentwicklung.

Was macht ein:e Automatisierungstechniker:in?

Berufslexikon | Lesedauer: 4 min | veröffentlicht am 24. Juli 2023
Zielgruppe: Berufsanwärter:innen, die sich für die Automatisierungstechnik
Aktuelle Jobs im Bereich Automatisierungstechnik

Was ist unter Automatisierungstechnik zu verstehen?

Die Tätigkeitsbereiche von Automatisierungstechniker:innen sind äußerst vielfältig. Sie reichen von der Programmierung und Konfiguration von Robotern und Maschinen über die Integration von Sensoren und Aktoren. Ebenso die Entwicklung von maßgeschneiderten Steuerungssystemen gehört in den Verantwortungsbereich.

Während der Planungs-, Umsetzungs- und Prüfungsphase arbeiten die Experten eng mit anderen Fachleuten wie Ingenieuren, Technikern und Softwareentwicklern zusammen. Dadurch fließt das Wissen aus allen Fachbereichen zusammen, wodurch den spezifischen Anforderungen verschiedener Industrien entsprochen werden kann.


Berufsbild Automatisierungstechniker:in

Der Beruf in der Automatisierungstechnik ist eng mit der Industrie 4.0 und dem Aufstieg von intelligenten, vernetzten Systemen verbunden.

In einer Zeit, in der Effizienz, Präzision und Geschwindigkeit immer wichtiger werden, sind Automatisierungstechniker:innen dafür verantwortlich, komplexe Prozesse zu analysieren, zu optimieren und schließlich zu automatisieren.

Sie entwerfen und implementieren innovative Lösungen, um die Produktivität zu steigern, Fehler zu reduzieren und die Qualität zu verbessern.


Wer sind Auftrag- und Arbeitgeber?

Selbst in einer Welt, die von technologischen Fortschritten und Automatisierung geprägt ist, sind Automatisierungstechniker:innen gefragter denn je.

Sie spielen eine entscheidende Rolle in verschiedenen Branchen, darunter die

  • Fertigung,
  • Energie- und Versorgungsunternehmen,
  • Logistik,
  • Chemie und Pharmazie sowie
  • Umwelttechnik.

Die Aufgaben von Automatisierungstechniker:innen

  1. 1.

    Systemanalyse und -planung: Analysierung von bestehenden Systemen und Prozessen, Entwicklung von Konzepten und Lösungen, um die Effizienz zu steigern und Fehler zu minimieren

  2. 2.

    Programmierung und Konfiguration: Programmierung und Konfiguration von automatisierten Systemen, Entwicklung und Implementierung von Softwareanwendungen, die den Betrieb von Maschinen, Robotern, Steuerungssystemen und anderen automatisierten Geräten steuern

  3. 3.

    Sensor- und Aktorintegration: Identifizierung geeigneter Sensoren und Aktoren und Integration in Systeme

  4. 4.

    Steuerungssysteme: Entwicklung und Implementierung von maßgeschneiderten Steuerungssystemen, Arbeit mit speziellen Steuerungssystemen wie SPS (Speicherprogrammierbare Steuerung) und DCS (Distributed Control System)

  5. 5.

    Fehleranalyse und Wartung: Stetige Fehleranalyse und -behebung, Überwachung des Betriebs, Wartungsarbeiten, Systemoptimierungen, um kontinuierlich eine zuverlässige Leistung sicherzustellen

  6. 6.

    Projektleitung und Zusammenarbeit: Kollaboration mit interdisziplinären Teams, Projektleitung zur Einführung neuer automatisierter Systeme, Koordination der Zusammenarbeit mit Ingenieuren, Technikern und Softwareentwicklern

  7. 7.

    Qualitätskontrolle: Gewährleistung der Qualität in der Produktion, Implementierung von Systemen zur Überwachung und Steuerung von Qualitätsstandards

Die Aufgaben von Automatisierungstechniker:innen variieren je nach Branche und Unternehmen. Ob in der Fertigung, im Energie- und Versorgungsbereich oder in anderen Industriezweigen - ihre Hauptaufgabe besteht darin, Prozesse zu automatisieren, um die Effizienz, Produktivität und Qualität zu verbessern und letztendlich die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zu steigern.


Verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten

  • Technische Ausbildung: Eine technische Ausbildung, wie zum Beispiel eine Ausbildung zum:zur Elektroniker:in für Automatisierungstechnik, bildet eine solide Grundlage für den Einstieg in den Beruf. Während der Ausbildung erwirbt man Kenntnisse in den Bereichen Elektrotechnik, Elektronik, Steuerungstechnik und Automatisierungssysteme.
  • Fachhochschulstudium: Ein Fachhochschulstudium im Bereich Automatisierungstechnik oder einem ähnlichen Fachbereich ist eine beliebte Wahl für angehende Automatisierungstechniker:innen. Hier kann man einen Bachelor- oder Masterabschluss erwerben und vertiefte Kenntnisse in Automatisierungstechnik, Regelungstechnik, Robotik, Programmierung und anderen relevanten Bereichen erlangen.
  • Universitätsstudium: Ein Universitätsstudium in Ingenieurwissenschaften, wie Elektrotechnik, Mechatronik oder Maschinenbau, bietet ebenfalls eine solide Ausbildung. Hier kann man einen Bachelor- und Masterabschluss erlangen und sich auf Automatisierungstechnik spezialisieren.
  • Weiterbildungskurse und Zertifizierungen: Es gibt eine Vielzahl von Weiterbildungskursen und Zertifizierungen, die speziell auf Automatisierungstechnik ausgerichtet sind. Diese Kurse können entweder berufsbegleitend oder in Vollzeit absolviert werden und bieten eine gezielte Weiterbildung in verschiedenen Bereichen der Automatisierungstechnik, wie Programmierung, Steuerungssysteme oder Robotik.

Wir fassen zusammen

In unserem Blogbeitrag haben wir einen umfassenden Einblick in das spannende Berufsbild in der Automatisierungstechnik gegeben. Wir haben die vielfältigen Aufgaben und Verantwortlichkeiten beleuchtet, die mit diesem Beruf einhergehen, von der Systemanalyse und Programmierung bis hin zur Fehlerbehebung und Projektplanung.

Automatisierungstechniker:innen spielen eine entscheidende Rolle in der Gestaltung und Umsetzung innovativer Lösungen, um Prozesse zu optimieren, die Effizienz zu steigern und die Qualität zu verbessern.

Ein weiterer wichtiger Aspekt, den wir betrachtet haben, sind die Karrierechancen in der Automatisierungstechnik. Die Nachfrage nach Fachkräften auf diesem Gebiet ist hoch und wird voraussichtlich weiter zunehmen. Unternehmen in verschiedenen Branchen, sei es in der Fertigung, im Energie- und Versorgungsbereich oder in der Automobilindustrie, sind ständig auf der Suche nach qualifizierten Automatisierungstechnikern, um ihre Produktionsprozesse zu optimieren und wettbewerbsfähig zu bleiben. Es bieten sich dementsprechend hervorragende Karrierechancen und die Möglichkeit, in einem dynamischen und zukunftsorientierten Umfeld tätig zu sein.

 

Diese Firmen bieten derzeit einen Job als Automatisierungstechniker an:

Alle Firmen anzeigen

Weitere News

footer region background