Was macht ein*e Architekt*in?

Architekt*innen planen und gestalten Bauwerke, von Wohn- und Bürogebäuden über Wirtschafts- und Industriebauten bis hin zu Infrastruktur-Bauwerken. Auch Architektur gehört zu denjenigen Berufen für deren Ausübung ein abgeschlossenes Studium notwendig ist. Weiters ist für die Nutzung der Berufsbezeichnung und die operative Tätigkeit die Mitgliedschaft in der Architektenkammer notwendig.

Was macht ein*e Architekt*in?

Berufsbild Architekt*in

Der Tätigkeitsbereich erstreckt sich dabei vom Entwurf und der Planung, gegebenenfalls die Teilnahme an Ausschreibungen und Präsentation der Pläne bis hin zur Begleitung von Bauprojekten durch alle Projektphasen hindurch bis zum Abschluss. Natürlich sind architektonische Fachkompetenzen Grundvoraussetzung für die erfolgreiche Ausübung des Berufs, von Materialkenntnissen über Design, Statik bis hin zu funktionalen und wirtschaftlichen Kenntnissen. Und auch rechtliche Kenntnisse sind essentiell, um Bauwerke nachhaltig planen und errichten zu können.

Architekt*innen müssen auch hohe soziale und Kommunikationskompetenzen mitbringen. Sie stehen bei ihrer Tätigkeit mit zahlreichen Stakeholdern in regelmäßigem Kontakt: Von den Auftraggebern über Projektpartner bis hin zu Behörden, teilweise auch zu Medien oder einer breiteren Öffentlichkeit. Gute IT-Kenntnisse sind ebenfalls selbstverständlich. Gerade in der Planung läuft heutzutage das meiste digital. Weiters bedeutet die Tätigkeit in der Architektur wiederkehrendes Projektgeschäft, weswegen auch Projektmanagement-Kompetenzen zumindest vorteilhaft sind. Zudem ist zu beachten, dass Architektur eine weitgehend in sich geschlossene Branche ist. Wer drinnen ist, hat gewonnen, aber man muss natürlich erst einmal hineinkommen.


Die Aufgaben von Architekt*innen

  • Planung von Bauwerken aller Art
  • Bei bereits bestehenden Bauwerken deren Analyse und Ausarbeitung von Reparatur, Verbesserungs- oder Erweiterungsmaßnahmen
  • Ausschreibung von Bauaufträgen für die Realisierung der Bauprojekte
  • Beauftragung und Beaufsichtigung von Baufirmen
  • Generell die Durchführung des gesamten Projektmanagements von Bauaufträgen oder dessen Beauftragung an Dritte
  • Berücksichtigung verschiedenster Aspekte bei den Projekten: Wirtschaftliche, rechtliche, funktionale, ästhetische, ökologische und andere

Die Ausbildung und Karrierechancen

Wie schon erwähnt, ist für die Tätigkeit als Architekt*in ein abgeschlossenes Studium in Architektur an einer österreichischen Universität oder Fachhochschule notwendig. Für die selbständige Ausübung des Berufs benötigt man zudem eine Ziviltechnikerprüfung.

Der Arbeitsmarkt für Architekt*innen ist stabil. Die Nachfrage nach guten Fachkräften ist immer gegeben. Und alleine durch natürliche Fluktuation findet man immer wieder freie Stellen. Karriere- und Weiterentwicklungsmöglichkeiten im Angestelltenbereich gibt es vor allem in Richtung Forschung, Consulting und Gutachter-Tätigkeit. Sehr attraktiv für Architekt*innen ist auch die Selbständigkeit. Wie schon erwähnt ist natürlich auch IT ein immer wichtigerer Punkt, in dieser Branche primär in Form von CAD-Programmen und immer mehr auch von BIM (Building Information Modelling).


Das Gehalt von Architekt*innen

Das durchschnittliche Bruttomonatsgehalt für Architekt*innen liegt in Österreich bei € ~3500,-, das Einstiegsgehalt bei € ~2300.

 

Weitere News

Durch den Wiener Karriere Blog informieren wir Bewerber*innen sowie Arbeitgeber über alltägliche Trends aus unserer Arbeitswelt. Jobsuchende in Wien bereiten wir durch informative Bewerbungstipps auf die bevorstehende Bewerbungsphase vor und gewähren einen realen Einblick in Vorstellungsgespräche, berufliche Verhaltensregeln und allgemeine Situationen im Berufsalltag. Mit dem Blogbereich von wienerjobs.at möchten wir speziell das Leben von Jobanwärter*innen erleichtern und ihnen zur Verwirklichung von Karriereträumen verhelfen. Sie als Unternehmen profitieren ebenfalls von unserem Blogbereich, wo Sie mit firmeneigenen Blogbeiträgen (Arbeitgebernews) einen prominenten Platz auf der Startseite von wienerjobs.at buchen können. Als zusätzliche Möglichkeit zur Unternehmenspräsentation ziehen Arbeitgeber potenzielle Mitarbeiter*innen in ihren Bann und betreiben damit erfolgreiches Employer Branding.