Was macht ein*e Online Marketing Manager*in?

Online Marketing Manager*innen sind für die Onlinemedienpräsenz des jeweiligen Unternehmens zuständig. Sie kümmern sich um alle Schritten von der ersten Entwicklung eines Marketingkonzeptes über die Umsetzung ebendieser (z.B. Erstellung/Optimierung von Websites, Blogs etc., E-Mailmarketing, Umsetzung verschiedener Kampagnen usw.) bis hin zur Evaluierung und etwaigen Verbesserung der Strategie.

Was macht ein*e Online Marketing Manager*in?

Berufsbild Online Marketing Manager*in

Um dabei möglichst erfolgreich für das Unternehmen zu arbeiten, müssten die Manager*innen stets zielgruppenorientiert arbeiten und Trends im Onlinebereich im Blick behalten. Bei ihrer Tätigkeit arbeiten sie meist eng mit Mensch aus dem Kreativbereich (Mediendesigner*innen, Fotograf*innen, Werbetexter*innen/Content-Manager*innen usw.), der Geschäftsführung und dem Rest der Marketingabteilung zusammen.

Um der herausfordernden Tätigkeit des*der Online Marketing Managers*Managerin gerecht zu werden, bietet sich im Vorfeld insbesondere ein facheinschlägiger Studienabschluss an (aber auch ein Einstieg nach einer Schule oder Lehre ist möglich – siehe weiter unten). Die Berufsanwärter*innen sollten aber zumindest größtes Interesse an neuen Medien, Technikaffinität, logisch-analytisches sowie unternehmerisches Denkvermögen, ein Gespür für Trends im Onlinebereich, beste Kommunikationsfähigkeiten, Kreativität und natürlich Freude an der Arbeit mit (sozialen) Onlinemedien mitbringen.


Die Aufgaben von Online Marketing Manager*innen

Die Aufgaben können je nach genauem Einsatzgebiet variieren. Nachfolgend soll nur ein grober Überblick über allgemeine Aufgaben gegeben werden.

  • Entwicklung von Marketingstrategien
  • Evaluierung und etwaige Optimierung der Strategie
  • Planung/Umsetzung unterschiedlicher Kampagnen
  • Erstellung von Websites/Social-Media-Kanälen und Betreuen/Optimierung dieser
  • E-Mailmarketing
  • Ggf. Optimierung von E-Commerce (= Onlinehandel)
  • Ggf. Erstellung/Betreuung von Blogs
  • Unterschiedliche Markt- bzw. Zielgruppenanalysen
  • Kostenplanung und Blick auf Einhaltung des Budgets
  • Teils Personalplanung für Projekte
  • Und vieles mehr

Die Ausbildung, Berufsaussichten und Karrierechancen

Wie kurz erwähnt, erscheint als Grundlage zum Berufseinstieg ein facheinschlägiger Studienabschluss als besonders geeignet. Dabei kommen unterschiedliche Studiengänge mit Schwerpunkt auf Marketing, Onlinemedien, Kommunikation, E-Commerce oder ähnliche in Frage. Der Einstieg ist aber auch nach einer facheinschlägigen Lehrausbildung (z.B. Medienfachleute, Grafikdesign etc.) oder berufsbildenden höheren Schule (z.B. HAK mit Schwerpunkt auf Marketing/Onlinemedien/o.Ä., HTL mit Schwerpunkt Mediendesign usw.) möglich. Wichtig ist, dass die angehenden Online Marketing Manager*innen während ihrer Ausbildung ausreichend Wissen im Bereich des Marketings und der Onlinemedien erlangen.

Nach erfolgter Ausbildung haben Online Marketing Manager*innen jedenfalls sehr gute Aussichten auf dem Arbeitsmarkt. Durch die fortlaufende Digitalisierung werden stets (hoch)qualifizierte Fachleute gesucht, um auch am Ball zu bleiben. Der Einstieg kann oft in einer Assistenzposition erfolgen – mit adäquater Ausbildung und etwaigen zusätzlichen Qualifikationen (z.B. Kenntnisse im Grafikdesign) kann in dieser Branche sehr gut die Karriereleiter emporgestiegen werden.


Das Gehalt von Online Marketing Manager*innen

Online Marketing Manager*innen verdienen in Österreich bei Einstieg nach erfolgter Ausbildung laut Kollektivvertrag ein Bruttogehalt von durchschnittlich ca. € 2.100,- bis 2.700,- pro Monat. Die tatsächliche Höhe kann dabei je nach Ausbildungsniveau und Einsatzgebiet variieren. Im Angestelltenverhältnis steht es dem*der Arbeitgeber*in natürlich frei, eine Überzahlung je nach Qualifikation zu leisten.

 

Weitere News