Was macht ein*e Logistiker*in?

Logistiker*innen beschäftigen sich mit allen Aufgaben rund um Transport, Lagerung und Verteilung unterschiedlichster Waren. Sie sind zuständig für die Planung aller diesbezüglichen Vorgänge und sicher laufend die Qualität bzw. nehmen Verbesserungen am Ablauf vor. Somit sind sie mit der kompletten Organisation von Transport, Lager und Verteilung beauftragt und kümmern sich beispielsweise auch um Qualitätskontrollen, Zölle, Routenplanung usw.

Was macht ein*e Logistiker*in?

Berufsbild Logistiker*in

Für den Berufseinstieg bieten unterschiedliche Ausbildungsformen wie Lehre, mittlere/höhere Schulen oder Studium eine gute Grundlage. Künftige Logistiker*innen sollten darüber hinaus insbesondere ausgeprägtes Organisationstalent, hohes Verantwortungsbewusstsein, Fremdsprachkenntnisse (mindestens Englisch), Kommunikationsfähigkeit, Zahlenaffinität, wirtschaftliches sowie logisch-analytisches Denkvermögen und Interesse an wirtschaftlichen und rechtlichen Themen mitbringen.


Die Aufgaben von Logistiker*innen

  • Lieferungen koordinieren und überwachen
  • Zollabwicklung
  • Frachtberechnung
  • Lagerverwaltung
  • Lieferscheine prüfen und selbst ausstellen
  • Aufträge kommissionieren
  • Personal- und Logistikberechnungen durchführen
  • Etc.

Die Ausbildung und Karrierechancen

Um in der Logistik zu arbeiten, können – wie bereits erwähnt –mehrere Bildungswege als Grundlage herangezogen werden. Dabei kommen alle kaufmännischen und wirtschaftlichen Ausbildungen (Lehre in der Logistik, mittlere/höhere berufsbildende Schule, facheinschlägiges Studium) in Betracht. Wichtig ist für die angehenden Logistiker*innen, dass fundiertes Wissen über Logistik sowie Grundkenntnisse der Wirtschaft und aktuellen Rechtslage bestehen.

Durch die fortlaufende Globalisierung stehen die Berufsaussichten auch im Logistikbereich sehr gut. Die eigenen Karrierechancen können hier insbesondere durch weitere Kenntnisse (z.B. weitere Fremdsprachen) und/oder zusätzlichen Aus-/Weiterbildungen (z.B. im Rechtsbereich) vorangetrieben werden.


Das Gehalt von Logistiker*innen

Logistiker*innen verdienen in Österreich bei Einstieg laut Kollektivvertrag ein Bruttogehalt von durchschnittlich ca. € 1.800,- bis 2.200,- pro Monat. Die tatsächliche Höhe richtet sich dabei nach jeweiligem Bildungsniveau und kann durch weitere Zulagen (z.B. für Nacht- oder Wochenenddienste) auch höher ausfallen. Natürlich steht es dem*der Arbeitgeber*in auch frei, je nach Qualifikation und Erfahrung eine Überzahlung zu leisten.

 

Weitere News

Durch den Wiener Karriere Blog informieren wir Bewerber*innen sowie Arbeitgeber über alltägliche Trends aus unserer Arbeitswelt. Jobsuchende in Wien bereiten wir durch informative Bewerbungstipps auf die bevorstehende Bewerbungsphase vor und gewähren einen realen Einblick in Vorstellungsgespräche, berufliche Verhaltensregeln und allgemeine Situationen im Berufsalltag. Mit dem Blogbereich von wienerjobs.at möchten wir speziell das Leben von Jobanwärter*innen erleichtern und ihnen zur Verwirklichung von Karriereträumen verhelfen. Sie als Unternehmen profitieren ebenfalls von unserem Blogbereich, wo Sie mit firmeneigenen Blogbeiträgen (Arbeitgebernews) einen prominenten Platz auf der Startseite von wienerjobs.at buchen können. Als zusätzliche Möglichkeit zur Unternehmenspräsentation ziehen Arbeitgeber potenzielle Mitarbeiter*innen in ihren Bann und betreiben damit erfolgreiches Employer Branding.