Was macht ein*e Facilitymanager*in?

Facilitymanager*innen beschäftigen sich mit der Bewirtschaftung von Gebäuden. Dabei reicht ihre Zuständigkeit von der ersten Planung bis zum Abriss der jeweiligen Gebäude. Dabei sind sie für alle anfallenden administrative und technische Aufgaben rund um das Gebäude zuständig.

Was macht ein*e Facilitymanager*in?

Berufsbild Facilitymanager*in

Die Manager*innen tragen Sorgen für Reparaturen am/im bzw. Wartung des Gebäudes, organisieren/koordinieren den Reinigungsdienst, planen etwaige Umbauarbeiten und erstellen über alle Änderungen Protokolle sowie Kostenrechnungen. Des Weitern sind sie häufig auch für die Einhebung der Mietbeiträge zuständig.

Um als Facilitymanager*in tätig zu werden, bietet sich im Vorfeld insbesondere eine mittlere/höhere Schulausbildung oder der Abschluss eines facheinschlägigen Studiums als Grundlage an. Darüber hinaus sollten die Berufsanwärter*innen Zahlenaffinität, Organisationsgeschick, technisches Verständnis, logisch-analytisches Denkvermögen, Kunden- und Lösungsorientierung sowie Freude am Kontakt mit Menschen mitbringen.


Die Aufgaben von Facilitymanager*innen

  • Reparatur- und Wartungsarbeiten planen und überwachen
  • Reinigungsdienst koordinieren
  • Protokolle führen
  • Kostenrechnungen erstellen
  • Mieten verrechnen
  • Laufende Korrespondenz mit Mieter*innen, Professionist*innen, Behörden, etc.
  • Hausbegehungen
  • U.v.m.

Die Ausbildung und Berufsaussichten

Wie bereits erwähnt, kann als adäquate Grundlage zur Ausübung des Berufes sowohl eine berufsbildende mittlere/höhere Schule (wirtschaftlich und/oder technisch) als auch der Abschluss eines einschlägigen Studienganges (z.B. Facility- und Immobilienmanagement) herangezogen werden. Dabei ist es für die Berufsanwärter*innen von besonderer Bedeutung, fundierte wirtschaftliche Grundlagen zu erlernen, daneben aber auch technische Verständnis aufzubauen/zu erweitern.

Durch eine konstante bzw. teils auch steigende Nachfrage an qualifiziertem Personal im Facilitymanagement stehen die Berufsaussichten sehr gut. Durch zusätzliche Aus-/Weiterbildungen und/oder etwaige Spezialisierungen können indes das eigene Einsatzgebiet erweitert und die Karrierechancen verbessert werden.


Das Gehalt von von Facilitymanager*innen

Facilitymanager*innen verdienen in Österreich je nach absolvierter Ausbildung laut Kollektivvertrag ein Bruttoeinstiegsgehalt von durchschnittlich ca. € 1.700,- bis 2.700,- pro Monat. Natürlich steht es dem*der jeweiligen Arbeitgeber*in auch frei, bei etwaigen Qualifikationen und Berufserfahrung eine Überzahlung zu leisten.

 

Weitere News

Durch den Wiener Karriere Blog informieren wir Bewerber*innen sowie Arbeitgeber über alltägliche Trends aus unserer Arbeitswelt. Jobsuchende in Wien bereiten wir durch informative Bewerbungstipps auf die bevorstehende Bewerbungsphase vor und gewähren einen realen Einblick in Vorstellungsgespräche, berufliche Verhaltensregeln und allgemeine Situationen im Berufsalltag. Mit dem Blogbereich von wienerjobs.at möchten wir speziell das Leben von Jobanwärter*innen erleichtern und ihnen zur Verwirklichung von Karriereträumen verhelfen. Sie als Unternehmen profitieren ebenfalls von unserem Blogbereich, wo Sie mit firmeneigenen Blogbeiträgen (Arbeitgebernews) einen prominenten Platz auf der Startseite von wienerjobs.at buchen können. Als zusätzliche Möglichkeit zur Unternehmenspräsentation ziehen Arbeitgeber potenzielle Mitarbeiter*innen in ihren Bann und betreiben damit erfolgreiches Employer Branding.